azad muradAzad Murad kommt ursprünglich aus der Stadt Quamschly in Syrien. Seit zweieinhalb Jahren lebt er mit seiner Frau und seinen sechs Kindern in Deutschland. Zu Fuß sind sie über die Türkei nach Bulgarien und schließlich nach Deutschland geflüchtet. Azad Murad malt seit seiner Kindheit. In seinen Bildern und seiner Art zu malen spiegeln sich deutlich seine Erlebnisse der letzten Jahre wider.

Die Ausstellung trägt den Titel „Alttufula“ was soviel wie Kindheit bedeutet. Kinder und im besonderen die Kindheit an sich sind für die Arbeit Azad Murads von besonderer Bedeutung: „Es gibt viele Kinder auf der Welt, die im Krieg sind und Hilfe brauchen.“ (Azad Murad)