Der Klangvorhang meldet sich zurück und öffnet sich dieses mal für Euch in der Emma23 in Heilbronn.
Für den 11. Klangvorhang haben wir ein besonderes Schmankerl aus der Schweiz gebucht: Duck Duck Grey Duck. Mal surfig, mal bluesig, mal hier eine Prise Psychedelic – Aber immer mit Groove.
Im Vorprogramm spielen die Surfventils den Ritt auf der Welle für Euch.
Lasst Euch überraschen und kommt in Scharen!

13. Oktober 2018
Emma23 (Heilbronn)
Einlass: 20 Uhr
Beginn: 21 Uhr
Eintritt: 8 €

Duck Duck Grey Duck:
Duck Duck Grey Duck, a super-charged three-piece power band that sounds more like a monolithic swing machine, happened by accident, without anyone even noticing. With a retro-super-future sound, their music is full of spontaneity and reminiscent of the vitality of old-school recordings. Californian reverbs, sex-beat tainted rock, hypnotic through the groove, in a single album they managed to achieve a post-modern sound by gorging themselves on the fruit of the vinyl. Fuzz is their sister, wah-wah their ally, both supported by deep and velvet drum lines, even through the storm of the up-tempo tracks.
With their Magical Doo-Wop, Lake Geneva Soul-Surf-Garage, two-beat grooves and ancestral rhythms, the combo Duck Duck Grey Duck is driven by a rock’n’roll fury – this modern disease, desires hidden by eternal grooves.
duckduckgreyduck.bandcamp.com

The Surfventils:
Die Surfventils aus Weinsberg gaben 1997 als Trio ihre ersten Surf-Konzerte. Nach längerer Zeit mit anderen Formationen und Bandprojekten spielen sie – nun als Quartett – wieder ihre Eigenkompositionen: melodisch, hypnotisch, minimalistisch, mit hallenden Surfgitarren.
Damals wie heute ist ihre Musik beeinflusst vom Sound der klassischen kalifornischen Surfbands der 60er Jahre.
soundcloud.com/surfventils

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .